Dee macht das.

Blogparade - Wer bloggt da?

Heute gibt es mal etwas ganz Anderes zu lesen. Es fällt mir schwer mich selbst zu beschreiben. Das was ich tue, was ich mag, was ich nicht mag. Mir selbst Fragen zu stellen. Auch wenn es viele Fragebögen von Bloggern im www gibt... Interessieren sich Fremde Menschen für 100 Fakten über Dee? Fallen mir überhaupt 100 Fakten ein? Und einfach so darüber schreiben macht ja auch irgendwie keinen Sinn.



Als Jasmin von "Jasmins little lifestyleblog" dann die Blogparade "Wer bloggt da?" ins Leben gerufen hat war ich gleich neugierig und freue mich sehr dabei zu sein. Dadurch bin ich auch auf eine Menge neuer Blogs gestoßen und bin schon ganz gespannt auf die kommenden Monate. Vielleicht hat das ganze ja sogar einen positiven Nutzen für mich? Wer weiß...

Aber nun komme ich mal zum Punkt. 8 Fragen wurden in der "Wer bloggt da?" Gruppe ausgewählt und diese versuche ich heute - auch mir - mal zu beantworten, auch wenn es mir beim ersten Lesen schwer gefallen ist Antworten darauf zu finden.

1. Welchen Ort würdest du gerne einmal bereisen?
Ich würde gerne mal nach Amerika. Nach Miami z.B. weil dort so viele Serien gedreht werden und natürlich ins Disneyland. Nach New York zum shoppen und zu den ganzen Sehenswürdigkeiten die man aus Filmen und Serien kennt. Es hat immer irgendwie etwas magisches, wenn ich daran denke, dass man eigentlich nur ins Flugzeug einsteigen und hinfliegen muss, um diese Orte alle zu sehen. Vielleicht ist es dann gar nichts besonderes, wenn ich dort bin? Wobei es ja bestimmt auch drauf ankommt, was man daraus macht. Vielleicht klappt es ja in ein paar Jahren, wenn die Kinder älter sind.
Ansonsten würde es mich einfach immer und immer wieder nach Thailand ziehen. Das Land hat einfach etwas ganz tolles an sich und jedes Bild, was auch nur annähernd etwas von Thailand hat, löst unausstehliches Fernweh in mir aus.


2. Wie sieht dein Arbeitsplatz beim Bloggen aus?
Ich habe zum Bloggen keinen wirklichen Arbeitsplatz - das erledige ich von der Couch aus. An meinem Schreibtisch kommen mir kreative Ideen (wenn er denn mal aufgeräumt ist), aber die Worte fließen dort überhaupt nicht.

3. Was motiviert dich zum Bloggen?
Das ist eine wirklich schwierige Frage, denn ich habe das Gefühl, dass mich nichts zum Bloggen motiviert. Im Moment auf jeden Fall. Ich hatte so viel Action in den letzten Wochen, dass es mir schwerfällt, mich überhaupt für etwas zu motivieren. In Wirklichkeit motiviert mich aber das Gefühl das ich beim Schreiben habe - eigentlich muss ich viel erzählen, denn das würde mir helfen. Ich rede aber nicht gerne darüber. Ich habe schon oft versucht auf Facebook oder Instagram darüber zu schreiben, was mir aber vom Handy doch auch wieder schwerfällt. Ich schreibe zwar, aber ich lösche es auch genauso schnell wieder. Wenn ich blogge, dann sitze ich am Laptop, blende alles um mich rum aus und schreibe. Danach bin ich ein paar Brocken los und fühle mich befreit - auch, wenn ich nichtmal über das schreibe was mich bedrückt. Das ist im Endeffekt das, was mich motiviert, wobei die Motivation eher im Nachhinein eintritt. Sehr wirsch... versteht man das?

4. Hast du Haustiere?
Als wir vor knapp 8,5 Jahren zusammengezogen sind haben wir uns nach ein paar Monaten zwei Katzen geholt. Paul war noch von Privat - aber es war Liebe auf den ersten Blick. Der schwarz-weiße Kater unter einer Menge schwarzer Katzen und Kater, welche alle völlig aufgedreht waren. Nur Paul hat sich in der Ecke verkrochen. Zuhause angekommen war er aber gleich warm mit uns und hat sich bis heute auch nicht verändert - so liebenswürdig und kuschelbedürftig wie ich es vorher noch nie erlebt habe. Kurz darauf haben wir dann Elsa über den Katzenschutzverein aus Spanien geholt und bis heute sind die beiden unsere Lieblinge. Ein Herz und eine Seele und zum Glück auch total kinderlieb ;-)


5. Welche Hobbies hast du neben dem Bloggen?
Als zweifach-Mama, Hausbesitzer und Tochter von Beruf (ja, das kann ein wirklich anstrengender Beruf sein, besonders wenn die Mama selbstständig ist) bleibt nicht ganz so viel Zeit für Hobbies. Das einzige wirkliche Hobby ist das Basteln. Dafür habe ich aber leider im Moment ziemlich wenig Zeit und aus diesem Grund habe ich mein Bastelreich auch sehr abgespeckt. Dazu kommt noch, dass ich mein Gewerbe an den Nagel gehängt habe und nur noch für private Zwecke bastle. Ich bin gerne mit den Kindern im Garten und im Haus gibt es auch immer was zu tun. Sonst gehe ich gerne bummeln und gelegentlich mit Freunden einen trinken ;-)
Und ich spiele gerne mit Konsolen. Im Moment spiele ich Abends noch gerne zwei Stunden Zelda Breath of the wild auf meiner Nintendo Switch. Ich liebe dieses Spiel! Das reicht mir aber auch voll und ganz!

6. Welches ist dein liebstes Kleidungsstück?
Meine Jogginghose ;-)
Mit Lieblingskleidungsstücken habe ich es nicht so leicht. Es gibt einige Teile, die ich ganz toll finde, bequem, wunderschön... aber meine Figur passt einfach nicht. In meinen Kleidern sehe ich oft aus, als wäre ich Hochschwanger. Hosen sitzen meist an den Beinen zu locker oder sind am Bauch zu eng. Shirts meistens zu kurz, wobei ich nur 1,63m groß bin.
Ich habe mir zu Weihnachten ein wunderschönes Spitzenkleid von H&M gekauft, das ist auf jeden Fall das schönste Kleidungsstück was hoffentlich auch irgendwann mal wunderschön an mir aussieht.
Das einzige Kleidungsstück was immer und an jeder Frau schön aussieht ist aber das Hochzeitskleid ;-)

7. Was demotiviert dich beim Bloggen?
Was mich demotiviert? Nicht direkt demotivierend, aber nervig finde ich die Blogger, die sich über andere Blogger aufregen, weil sie sich z.B. unter Wert verkaufen. Aber ich selbst rege mich auch nicht über diese Blogger auf, denn das würde keinen Sinn ergeben. Ich verfolge immer die Kommentarfights und dann schließe ich Facebook und lebe mein Leben weiter :-) Demotivierend wäre es für mich, wenn sich jemand von diesem Bloggern über meinen Blog aufregen würde, denn ich würde den Grund nicht verstehen. Ich verstehe aber vieles nicht auf Facebook.

8. Was isst du gar nicht?
Ich habe das Glück gehabt, dass meine Mama mich als ich klein war sozusagen gezwungen hat alles zu essen was auf den Tisch kommt. Vielleicht nicht die feine Art - aber es hat gefruchtet. Mir fällt jetzt so auf Anhieb nichts ein, das ich nicht esse. Aber: Beim Döner lasse ich die Tomaten und die Zwiebeln weg - die stören mich dabei irgendwie ;-)


Wie gesagt, es war für mich ziemlich schwierig, diese Fragen alle zu beantworten - freue mich aber trotzdem sehr auf den nächsten Monat.

Die perfekten High Heels

- Dieser Beitrag enthält Werbung. Mehr dazu hier. - 

Mit 1,63m bin ich nicht grad die Größte und dazu auch nicht wirklich schlank. Wie wir wissen, machen High Heels groß, schön und schlank. Leider bin ich schon immer eher der sportliche Typ und habe deswegen in meinem Leben nicht sehr oft Pumps oder High Heels getragen. Doch auf Hochzeiten und in Clubs muss das einfach ab und zu sein, nur leider schmerzten dann irgendwann die Füße oder ich hatte unschöne Blockabsätze mit dicken Einlagen an, um den Abend zu überstehen.

Beim ersten Blick auf die Schuhe von High Heels Perfect ist mir ganz schwindelig geworden. Beim genaueren Hinsehen ist mir dann aber auch aufgefallen, dass es sogar Schuhe mit "angemessenen" Absätzen gibt ;-) Der Shop ist sehr übersichtlich und schlicht gehalten, was mir persönlich sehr gefällt. Aufgeteilt ist der Shop in folgende Kategorien:

Neuheiten
Pantoletten
Sandaletten
Pumps
Pumps mit Plateau
Gothic Heels
Extra für Herren
Stiefel - Knöchelhoch
Stiefel - Kniehoch
Stiefel - Overknee
50% im Sale
Strümpfe & Leggings
Negligé & Fashion
Corsage & Korsett
Dirndl & Co
Kostüme & Co
Pin Up Couture
Accessoires
Gutscheine

Es sind wirklich extrem viele abgefahrene Schuhe dabei, sehr dominant, erotisch und verführerisch. Ja sogar High Heels für Männer gibt es!
Mein erster Klick ging allerdings sofort in die "Pin Up Couture" Kategorie und ich war sofort hin und weg! Ich liebe diesen Stil und sofort wurden mir wunderschöne Röcke und Kleider im Rockabilly-Stil angezeigt. High Heels Perfect bietet also nicht nur Schuhe an.
Sofort war mir klar: Ich brauche 1-2 Paar passende Schuhe zu meinen Kleidern, die auf Ihren ersten Einsatz warten.
So blieb ich bei zwei Paaren wunderschöner High Heels hängen.

Der Versand per DHL kostet nur 4,95€ bis zum Bestellwert von 100€, darüber erfolgt der Versand kostenfrei. Zahlen kann man wie bei den meisten Shops per Überweisung, Nachnahme (+4€ Gebühr), Kreditkarte, PayPal und Sofortüberweisung.


Sehr schnell hielt ich mein Paket in den Händen und beim Auspacken ist mir gleich positiv aufgefallen, dass die Schuhe nicht in einfachen Pappkartons gelagert sind, sondern in tollen Beuteln. Beide Schuhpaare sehen wahnsinnig toll aus und wirken nicht billig. Der erste Test in den beigen Retro Pumps fühlte sich wirklich seltsam ungewohnt an und ich präsentierte mich erstmal meinem Mann, dem ich durch meinen Anblick gleich ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte - ich war nun nämlich etwa 10 cm größer und somit konnte ich ihm endlich mal im Stehen in die Augen blicken ;-) Es fühlte sich Anfangs alles etwas wackelig an, aber war dann doch ganz angenehm. Es hat auch nichts gedrückt, also ich dachte wirklich, dass mein erster Kontakt mit High Heels unangenehmer enden wird. Natürlich kann ich nun mit den Schuhen keinen Marathon laufen und vor die Tür traue ich mich auch erstmal nicht, ich kann mir aber gut vorstellen, mich nach und nach ranzutasten.

Das zweite Paar High Heels ist einfach so passend zu meinem Rockabilly Kleid! Mit den süßen Kirschakzenten und so verführerisch glänzend...einfach toll. Beim Lauf-Test konnten sie mit den anderen leider nicht so gut mithalten, mit einer Strumpfhose finde ich aber auch diese Heels sehr angenehm.

Die Preise für die normalen Schuhe finde ich relativ günstig und angemessen für die Qualität der Schuhe die ich erhalten habe. Bestellt habe ich die Schuhe in meiner normalen Schuhgröße 41 und keiner der Schuhe war zu groß oder zu klein. Dazu habe ich auch noch ziemlich breite Füße, was aber auch kein Problem war. Vielleicht habe ich da einen Glücksgriff gelandet, denn so einfach funktioniert das bei mir in Schuhläden sonst nicht.

Ich finde, dass jede Frau wenigstens einmal die riesige Auswahl an High Heels bei High Heels Perfect gesehen haben muss. Selbst ich habe noch das ein oder andere Paar (Pumps) gesehen, die ich gerne hätte. Und wenn diese dann auch so gut passen und bequem sind, vielleicht komme ich ja dann auch noch auf den Geschmack ;-)

Mein Weg zum neuen Ich

Ich hoffe ihr alle hattet schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Es war ein bisschen ruhig auf dem Blog, was daran liegt, dass ich am 19.12.2016 meine Theorieprüfung für meinen Führerschein hatte - endlich - und dafür viel gelernt habe (hat sich gelohnt ;-)). Außerdem hatte ich viele Fahrstunden und musste nebenbei noch arbeiten (finanziert sich ja nicht von allein so ein Führerschein) und war geschlagene 4 Wochen krank.


Wir hatten wunderschöne Weihnachten und eine noch viel bessere Silvesterparty mit unseren Freunden. Natürlich macht man sich dann zum neuen Jahr wieder Gedanken, was man alles ändern möchte. Vorsätze sind total bescheuert, denn man hält sie ja sowieso nicht ein. Mein Vorsatz in den letzten Jahren war immer derselbe: Ich möchte etwas ändern. Das heißt bei mir vieles...

Shopvorstellung: duschmeister.de Rechteckbadewanne

- Dieser Beitrag enthält Werbung. Mehr dazu hier. - 

Vor etwa einem Jahr wurde ein großer Traum von uns wahr: Wir haben uns ein schönes Häuschen mit einem tollen Grundstück gekauft und sind seitdem neben der Arbeit, den Kindern und unseren Hobbies total im Renovierungswahn. Da unser Haus aus den 60ern ist sind besonders die beiden Badezimmer (wir haben ein zwei-Familien-Haus) sehr Renovierungsbedürftig. Im unteren Bad haben wir diese 60er-typischen blauen Fliesen einfach überklebt mit einer Steindesign-Klebefolie und es dadurch aufgepimpt. Die grüne Badewanne sollte ausgetauscht werden und da bin ich auf den Shop von duschmeister.de aufmerksam geworden.

Gewinnspiel: Fotos von cheerz.com

- Dieser Beitrag enthält Werbung. Mehr dazu hier. - 

Wie ihr ja bereits wisst, habe ich eine Leidenschaft für gedruckte Fotos. Irgendwann möchte ich einfach nur für meine Sammlung eine Polaroidkamera haben. Es war so toll, als kleines Kind, ein Foto zu schießen und dann das Ergebnis zu sehen - für mich war das Magie! Und diese Fotos mit ihrem weißen Kasten drumherum, schön Rechteckig... sie sind so toll und machen einfach in jedem Fotoalbum was her. Leider sind die Kameras und die Fotopapiere dafür so teuer... und man weiß ja auch nie ob das Foto was wird.

Dafür habe ich nun eine kleines Trostpflaster gefunden: Auf cheerz.com kann man eine ganze Menge besondere Fotoprodukte erstellen lassen. Bilderboxen, Fotobücher, Kalender, Wanddeko und viel mehr. Natürlich kann man dort auch Fotos drucken lassen, aber nicht nur stinknormale 11x15 Fotoabzüge, sondern auch Quadratische, Magnete, Poster, Fotocollagen, Fotostreifen, Retroabzüge und sogar echte Polaroidfotos. Ja, richtig gelesen - P o l a r o i d f o t o s ! :-) Leider gehen diese bald aus dem Sortiment, deswegen gibt es gerade ein tolles Angebot. Mit dem Code BYEBYEPOLA bekommt ihr bis einschließlich 8. Januar zwei Boxen mit Polaroidfotos zum Preis von einer. Schaut mal auf der Akionsseite vorbei!





Heute zeige ich euch, wie einfach die Bestellung meine Retrofotos über die cheerz-App war und werde euch dann auch das Ergebnis präsentieren. Der Kontakt zu cheerz ist auf jeden Fall sehr herzlich und auch auf der Seite und in den Bestell-E-Mails hat man immer eine sehr vertraute Art zu Schreiben. Ich finde das ganz toll und so hat es mir noch viel mehr Spaß gemacht, die Bestellung abzuschicken und die Mails zu lesen. Dieser "moderne-retro" Stil hat es mir total angetan, allein aus diesen Gründen lohnt es sich mal auf der Seit zu stöbern.

Shopvorstellung: STACCATO Kindermode

- Dieser Beitrag enthält Werbung. Mehr dazu hier. - 

Weihnachten steht vor der Tür und langsam wird es auch kalt draußen, da müssen neue Outfits für die Kids her (ja für Mama und Papa auch, aber wir stellen uns hinten an :-)). Zu den Feiertagen darf es dann auch mal etwas Besonderes sein, deswegen habe ich die Outfits dieses Mal bei staccato.de zusammengestellt. Die Qualität der Kleidung ist ausgezeichnet und immer ein echter Hingucker.




Der Onlineshop von STACCATO ist sehr übersichtlich gestaltet und so fällt es mir leicht, in der Kategorie Mini für Lea und Jonas zu stöbern. Natürlich findet man dort auch wunderschöne Mode für Babys (bis Gr. 86) und Teens (bis Gr. 176). Schnell sind eine ganze Menge Kleidungsstücke und Accessoires im Warenkorb gelandet. Ich finde die Sachen sind wunderbar kombinierbar und so finden sich ganz schnell Outfits für meine Mäuse. Passend zur Herbst/Winterzeit sind die Farben hauptsächlich in Beeren-, Bordeaux-, Beige- und dunklen Blautönen gehalten - ganz nach meinem Geschmack.


Produktvorstellung: "Decken" von My Kolter

- Dieser Beitrag enthält Werbung. Mehr dazu hier. - 

Decken von My Kolter? Die Meisten fragen sich nun bestimmt, was stellt sie denn heute vor? Passend zum 70. Geburtstag von unserem wundervollen Hessen stelle ich euch heute die Firma "My Kolter" aus Gießen vor. Ich muss ehrlich sein: Mein Papa hat viel hessisch geschwätzt, den ein oder anderen Begriff kenne ich. Aber eine Decke war für mich immer eine Decke. Es ist auch seit der ersten Wohnung eine leichte Deckensucht bei mir vorhanden. Alles was kuschelig ist oder praktisch, zum Beispiel als Schutz für die Couch, musste mit. Überall habe ich eine Kuscheldecke liegen, zum Nähen kann man immer eine gebrauchen, wenn man mal beim Schweden war. Aber keine hat mehr wie 10 Euro gekostet.


Irgendwann in diesem Jahr hatte ich unsere Wochenzeitung in der Hand und dort war eine Werbeseite, wo man "Städte Kolter" kaufen konnte. Bad Homburg, Büdingen, Friedberg... für eine große Menge Städte gibt es einen Kolter zu kaufen. Eine Decke.... Werbung in der Zeitung... Seltsam. Und was meinen die eigentlich mit Kolter? Ein neues Modewort für die Decke? Auf Facebook hatte ich auch im Sommer eine Veranstaltung für einen Weltrekord gesehen, wo viele aus meiner Freundesliste teilnehmen wollten. Schon wieder so ein Trend?